german / deutsch english / englisch spanish / español esperanto
 

Verschiedene Funktionen dieser Webseite erfordern das Setzen von Cookies. Hierfür erbitten wir Ihre Zustimmung. Erst mit Ihrer Zustimmung können Sie alle Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen. Außerdem haben wir auf unseren Seiten Werbung von Drittanbietern vorgesehen. Erst diese Werbung ermöglicht die kostenlose Bereitstellung unserer Webseite. Auch diese Drittanbieter setzen Cookies. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Seite.

Setzten von Cookies erlauben und diesen Hinweis schließen.

(Auf unserer Datenschutz-Seite können Sie diese Zusage jederzeit zurücknehmen.)


blog

Weblog "Emotionen" und "Wissen".


Hier können Sie Ihre Meinung, Ihr Wissen, Ihre Emotionen darlegen, auch wenn Sie sich vom Thema Fahrrad etwas entfernen. Eine Registrierung im Block ist nicht erforderlich. Näheres über die Beweggründe für die Entstehung und die Handhabung dieses Blogs, lesen Sie hier, im ersten Beitrag.


Kategorie
Mein lieber Freund

Beitrag vom 02.09.2016 21:34:57 h, icke

Fast 15 Jahre sind wir jeden Tag gemeinsam durch Stadt und Wald, über kurze und lange Strecken, durch verschiedenste Städte in ganz Deutschland gefahren.

Ich verrichtete wochenlang einen mühseligen Ferienjob, um mir diesen bis dato wertvollsten Gegenstand meines Lebens zu leisten. 20 Jahre lang haben wir uns mindestens, dachte ich mir damals.

Wir haben gemeinsame so viel erlebt, Beziehungen kamen und gingen, Wohnorte, Wohnungen wechselten oft, doch mein liebes treues Rad war immer für mich da und begleitete mich überall hin.

Wenn ich fröhlich war, fuhren wir zusammen im Sonnenschein und manchmal auch im Regen. Wenn ich traurig war, war es immer da, fuhr mich tröstend durch die Gegend. Wenn ich wütend war, rasten wir auch mal gemeinsam scheinbar endlose Strecken, bis es irgendwann wieder besser ging.

Immer habe ich es gehegt und gepflegt. Über die Zeit ein Vermögen an Reparaturen reingesteckt. Es wieder aufpäppeln lassen, nachdem es von scheiß Hools zusammengetreten wurde.

Letztes Jahr sagte man mir "Eine Reparatur lohnt sich kaum noch, davon kann man sich fast ein neues Rad kaufen". Ich zig Räder bei zig Fahrradläden durchprobiert. Keines fuhr so schön wie meines. Also liebend gerne ein paar Hundert Euro in Reparaturen versenkt. Und es kein bißchen bereut.

Und dann kommt eines Tages irgend so ein herzloses, dreckiges Schwein an, denkt sich wahrscheinlich nicht mal was dabei, und trennt uns. Bastard! Ich könnte nur noch heulen und dir die Fresse einschlagen!

Fahri, ich hab dich lieb! Wo immer du auch bist. (3

 
 
  





  


2019

28.11.2019
Rechtliche Situation bei vermutetem Fahrradwiederfund
   1 Kommentar
   zuletzt 01.12.2019

13.10.2019
Gestohlenes Fahrrad unserer 13jährigen
   1 Kommentar
   zuletzt 13.11.2019

26.09.2019
fahrrad in parsberg Hbh gestohlen

07.07.2019
Dresden/Cityherberge mein Diamant E-Bike gestohlen

06.07.2019
Klau in den Nl

11.06.2019
Abschaum


2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009


Und hier finden Sie
uns in den
Online-Communities:


     Facebook

Werbung:

Hier könnte Ihre Anzeige stehen.




     

Datenschutz    |    Impressum    |    Kontakt

Copyright © 2019 by EDV-BRAND GmbH, Bad Breisig
Webseitengestaltung: EDV-BRAND GmbH, Bad Breisig    |   S

Besucherzähler