german / deutsch english / englisch spanish / español esperanto
 

Verschiedene Funktionen dieser Webseite erfordern das Setzen von Cookies. Hierfür erbitten wir Ihre Zustimmung. Erst mit Ihrer Zustimmung können Sie alle Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen. Außerdem haben wir auf unseren Seiten Werbung von Drittanbietern vorgesehen. Erst diese Werbung ermöglicht die kostenlose Bereitstellung unserer Webseite. Auch diese Drittanbieter setzen Cookies. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz-Seite.

Setzten von Cookies erlauben und diesen Hinweis schließen.

(Auf unserer Datenschutz-Seite können Sie diese Zusage jederzeit zurücknehmen.)


blog

Weblog "Emotionen" und "Wissen".


Hier können Sie Ihre Meinung, Ihr Wissen, Ihre Emotionen darlegen, auch wenn Sie sich vom Thema Fahrrad etwas entfernen. Eine Registrierung im Block ist nicht erforderlich. Näheres über die Beweggründe für die Entstehung und die Handhabung dieses Blogs, lesen Sie hier, im ersten Beitrag.


Kategorie
Ein paar Gedanken 3 Tage danach...

Beitrag vom 07.07.2017 20:08:56 h, Grummel

Vor drei Tagen wurde mir innerhalb einer Viertelstunde mein E-Bike gestohlen, während ich max. 5 Meter davon entfernt mit einem Freund in einer Kneipe saß. Es gab KEINERLEI Möglichkeit, sein Rad irgendwo festzuschliessen, und es gab dort wohl auch schon eine Menge Diebstähle, wie mir die Barfrau erzählte.

Die Dauergäste der Kneipe bringen Ihre Räder mit rein, erfuhr ich hinterher - das sagt einiges aus...

JA WENN DAS SO REGELMÄSSIG PASSIERT, WARUM HABT IHR DANN IMMER NOCH KEINE FAHRRADSTÄNDER?! ODER HÄNGT MAL EIN WARNSCHILD AUF?

Es muss schnell und lautlos passiert sein, und offenbar auch unsichtbar, denn von den Leuten am Späti gegenüber will niemand was gesehen haben.

Für das Teil habe ich monatelang gespart und viel Arbeit und auch Geld investiert, um aus einem relativ billigen China-Importrad einen bequemen Drahtesel für meinen 10km Arbeitsweg zu machen. Ein Jahr ist es bei mir alt geworden.

Ich gehe davon aus, dass der oder die Täter sich den Erlös aus dem Verkauf direkt durch die Nase gezogen haben - in dem Viertel gibt es einige traurige Loser und Meth-Opfer, die mit ihren kleinkriminellen Aktionen, wie Einbrüchen und alles klauen, was nicht angeschweisst ist, die Nachbarschaft terrorisieren.

Auch habe ich gehört, dass ihre Mütter richtig stolz auf ihre Söhne sind, was sie so für Karriere als Drogenopfen und Kleinkriminelle gemacht haben...

Mein nächstes Bike kriegt Alarm, GPS und ein Skunklock (mal googeln - ein Schloss mit Pfefferspray und Kotzgas im Bügel). Und dann viel Spaß...

An die Diebe: F***t euch ihr Sackgesichter!!! Ich hoffe Ihr brecht Euch den Hals auf dem Rad...
Kommentar vom 25.07.2017 21:28:28 h, UPDATE

Ein kleines Wunder ist geschehen: 3 Wochen nach dem Verschwinden meines Rads meldete sich die Kripo bei mir mit der Nachricht, es wäre am Tatort eines Einbruchs gefunden worden. Offenbar hat es der Dieb selbst als Einsatz- und Fluchtfahrzeug für seine kleinkriminellen Touren benutzt, und dann beim türmen stehen gelassen. So habe ich es jetzt wieder bekommen - ich könne mich glücklich schätzen, meinte der Kripo-Beamte, das sei extrem selten. Witziges Detail am Rande: sogar geputzt hat es der Dieb mal... war wohl selbst ihm zu dreckig, wie ich damit herumfuhr.

 
 
  





  


2019

28.11.2019
Rechtliche Situation bei vermutetem Fahrradwiederfund
   1 Kommentar
   zuletzt 01.12.2019

13.10.2019
Gestohlenes Fahrrad unserer 13jährigen
   1 Kommentar
   zuletzt 13.11.2019

26.09.2019
fahrrad in parsberg Hbh gestohlen

07.07.2019
Dresden/Cityherberge mein Diamant E-Bike gestohlen

06.07.2019
Klau in den Nl

11.06.2019
Abschaum


2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009


Und hier finden Sie
uns in den
Online-Communities:


     Facebook

Werbung:

Hier könnte Ihre Anzeige stehen.




     

Datenschutz    |    Impressum    |    Kontakt

Copyright © 2019 by EDV-BRAND GmbH, Bad Breisig
Webseitengestaltung: EDV-BRAND GmbH, Bad Breisig    |   S

Besucherzähler